Zurück zur Übersicht

Bühne West-Berlin

Pressefotograf Harry Croner dokumentierte vier Jahrzehnte lang das Leben in der Teilstadt.

03 Dez
Ankunft von Marlene Dietrich in Berlin-Tegel, 1960 | Foto: Harry Croner

In WEST:BERLIN sind einige Fotografien des Pressefotografen Harry Croner (1903-1992) zu sehen, der das Leben in der Teilstadt vier Jahrzehnte lang dokumentiert hat. Seine Bilder zeigen den Wiederaufbau und das Entstehen neuer Wahrzeichen, große und kleine Ereignisse, Prominenz aus Kultur und Politik, ganz besonders aber das Geschehen auf den Bühnen der Stadt. Ob Schiller-Theater, Deutsche Oper, Philharmonie, Schaubühne oder die Internationalen Filmfestspiele: Croner war dabei. Seine große Nähe zum Theater und deren Macher ermöglichte ihm eindrucksvolle Moment- und Porträtaufnahmen. Berührende Aufnahmen von Prominenten aus Film, Bühne, Musik und Politik wie Marlene Dietrich, O. E. Hasse, Leonard Bernstein und Willy Brandt sind ebenso zu sehen, wie gesellschaftliche Ereignisse zu denen der Besuch Kennedys ebenso gehört, wie die Eröffnung der Deutschen Oper oder das Sechstagerennen.

Erschienen ist bereits jetzt das Buch „Bühne West-Berlin. Fotografien von Harry Croner aus vier Jahrzehnten“. Die Ausstellung „Bühne West-Berlin“ wird vom 27.02.2015 bis 28.06.2015 im Märkischen Museum zu sehen sein.

Verlag M
Edition Stadtmuseum Berlin
Bühne West-Berlin
Fotografien von Harry Croner aus vier Jahrzehnten
Peter Schwirkmann, Bettina Machner, Bärbel Reißmann, Angelika Ret
288 Seiten, 282 Schwarz-Weiß-Fotografien
Englische Broschur, Fadenheftung
29,90 Euro
[ISBN 978-3-939254-21-8]